ein bild

1. und Ende


Ich kannimmer.

24.12.2005 14:29:53 

2.


Nein, bitte, ich kann das nicht, wirklich, bitte nicht, sagte er mit tränendünner Stimme, als sie ihm den Bart umbanden und die rote Mütze aufsetzten.

23.12.2005 15:07:06 

3.


fo' dem pussies

22.12.2005 17:15:30 

4.


Achte auf die zarten Schürfwunden an ihrem Knie... Markierungen der vergangenen Nacht.

21.12.2005 17:46:52 

5.


Angesichts der fickrigen Finger des Bullen am Joystick des Wasserwerfers, seines stieren Blicks auf das Windschutzscheibendisplay zu heulen, ist ein Liebesbeweis.

20.12.2005 16:08:09 

6.


Sie hat unglaublich viele kleine Schachteln und Dosen, Schatullen und Etuis, Kistchen und Mäppchen, in denen sie irgendetwas verwahrt. Irgendetwas. Was, das weiß sie selbst nicht, ahnt es vielleicht gerade mal. Stecknadeln sind dabei, Visitenkarten, das silberne Bettelarmband, winzige weiße Knöchelchen, Parfumproben, Kondome, Uhrmacherwerkzeug, alles kleinklein. Irgendetwas ist in jeder Schachtel, ganz egal, sie schaut sich das Zeug nie an. Es reicht ihr zu wissen, daß die Behältnisse gefüllt sind, daß da etwas ist, was ihr gehört, wertlose Schätze, weggeschlossen hinter den Türen des großen Blechschranks und sie fürchtet sich vor dem Moment, da der Schrank voll ist und sie einen zweiten beschaffen muß, nicht vor dem zweiten Schrank fürchtet sie sich, sondern vor der Leere des Schranks, wenn die ersten Schachteln verloren darin herumliegen und der Schrank sie angähnt und sie herumtigert auf der Suche nach Kleinigkeiten und den passenden Schachteln oder Dosen, Schatullen oder Etuis, Kistchen oder Mäppchen.
Außerdem gibt es einen Mann in ihrem Leben, mit dem sie jeden Mittwoch chinesisch essen geht, danach auf einen Whisky zu ihr, manchmal auch Sex und wenn er spät in der Nacht gegangen ist, sucht sie nach einer kleinen Dose, in die sie ihren Glückskeks steckt, ohne die Weissagung gelesen zu haben, weil sie sich davor fürchtet wie vor dem drohenden leeren Schrank und die Dose legt sie zu den anderen Dosen und verschließt den Schrank.
Der Mann kennt zwar den Schrank, natürlich kennt er den Schrank, der im Flur steht, aber er weiß nichts von den Schachteln und Dosen, Schatullen und Etuis, Kistchen und Mäppchen, denkt sie jedenfalls, aber eines Mittwochs schenkt er ihr ein Döschen, das mit Intarsien verziert ist und in das ganz genau ein Glückskeks passt, mit einem Lächeln schiebt er es ihr über den Tisch zu, zwischen Reiswein und Bezahlen und ihr wird heiß und kalt.

19.12.2005 17:00:44 

7.


Aber wenn sie über dem Hafen Böllerschüsse zur Sturmflutwarnung abfeuern, zuckt er dermaßen zusammen, dass man noch Minuten lang fühlt, wie er nachvibriert.

18.12.2005 16:02:31 

8.


müde bin ich so müde nach einem langen tag voller untätigkeit hängt mir die müdigkeit in den schlaffen muskeln wie ich im maul meiner mutter die lose haut über meinem genick zwischen ihren zähnen keine bewegung keine entscheidung möglich abgeschirmt von der welt blind unter dem dritten augenlid schlaf zieht schlaf nach sich wie eine kalte nacht nach einem warmen tag den nebel und die im traum gezeugten kinder sind keine

17.12.2005 10:13:28 

9.


zweiheit enthält mir nichts könnte ich wie ich haare könnte ich doch bloß drauf rüber über die alte aus persien die junge aus siam über die schwarzen braunen weißen eine nach der anderen und dann nüscht wie weg nicht reden nicht schmisüsen mich juckt bloß deren pelzige falte zwei mal im jahr dieses fleischfarbige klima zur erregung öffentlicher ereignisse und die möcht ich sehn die mich danach noch kennt kennen will sieben kinder sieben väter einer oder zwei davon muss ich sein davon halte man mich nicht ab mit türen abwehrsprüh oder zippzappeierab

16.12.2005 10:07:31 

10.


Ode to Spot by Lt. Commander Data

spot   

Felis Catus is your taxonomic nomenclature,
An endothermic quadruped carnivorous by nature.
Your visual, olfactory and auditory senses
Contribute to your hunting skills and natural defences.
I find myself intrigued by your sub-vocal oscillations,
A singular development of cat communications
That obviates your basic hedonistic predilection
For a rhythmic stroking of your fur to demonstrate affection.
A tail is quite essential for your acrobatic talents:
You would not be so agile if you lacked its counter-balance.
And when not being utilized to aid in locomotion
It often serves to illustrate the state of your emotion.
Oh Spot, the complex levels of behavior you display
Connote a fairly well-developed cognitive array,
And though you are not sentient, Spot, and do not comprehend
I none-the-less consider you a true and valued friend.

15.12.2005 13:32:59 

11.


Die Katzen kauerten so unbeteiligt in den Ecken und Winkeln, dass man sie überhaupt nicht sah. Nicht, dass sich irgendjemand für sie interessiert hätte, weder die dunkel glimmenden Männer, die auf den Hof kamen, noch die Hausherrin, die herablassend langsam aus dem Haus trat, nachdem die Hühnerglocke geläutet hatte. Früher hatten die Kunden an der Haustür geklingelt, waren mit Handschlag begrüßt und zum Hühnergehege geleitet worden, aber dann war Tiefkühlkost in Mode gekommen und die Hühner wurden in das vergammelte Gewächshaus gesperrt. Neben der Tür aus nunmehr blindem Glas hing eine klebrige Schnur, an der die Türken, Marokkaner und selten einmal Zigeuner ziehen mussten, wenn sie ein Huhn wollten. Die Bäuerin ging allein zu den Hühnern hinein und suchte eins aus, während die Männer die vergifteten Ratten ansahen, die zwischen den trüben Scheiben und der Glaswolle steckten.
Das Huhn wurde kopfüber in den verzinkten Trichter gestopft, der auf dem Rost vor der Tür stand. Mit einem langen Messer schnitt die Bäuerin dem Federvieh die Gurgel durch und wenn sie dann die Beine losliess, flatterte der kopflose Körper ein paar Meter über den Hof, bevor er in eine Plastiktüte gesteckt wurde.
Die schnellste Katze schnappte sich den Hühnerkopf und verschlang ihn mit langem Hals, die anderen folgten dem Mann mit der Plastiktüte, um später vielleicht ein paar Innerein aus dem Müll zu ziehen.
Wie lange es dauerte, bis sie zurückkamen, ist natürlich schwer zu sagen.


vor bio und slowfood

14.12.2005 13:34:43 

12.


My Little Corner Of The World - Yo La Tengo

Come along with me to my little corner of the world
Dream a little dream in my little corner of the world
You'll soon forget that there's any other place
Tonight, my love, we'll share a sweet embrace

of the world

And if you care to stay in my little corner of the world
We could hide away in my little corner of the world
I always knew that I'd find someone like you
So welcome to my little corner of the world

13.12.2005 16:25:57 

13.


Die Gräser. Der Reif. Der Atem. Die Stille. Der Mond. Das Essen. Der Wein. Die Kinder. Der Kaffee. Die Kerzen. Das Lachen. Die Musik. Die Katzen.
Tränenschmerz im Rachen. Wut in den Muskeln, besonders in den Schenkeln. Lust Ohrfeigen zu verteilen.

12.12.2005 13:58:38 

14.


- Yeee-ah -

11.12.2005 14:06:07 

15.


In somebody else's body
with someone else's head
in somebody else's body
when I was someone else instead - 2


pollock


du bist der Anlass

10.12.2005 13:03:09 

16.


sau

"Gruppen"

09.12.2005 10:38:12 

17.


In somebody else's body
with someone else's head
in somebody else's body
when I was someone else instead - 1


grass


aus aktuellem Anlass

08.12.2005 13:38:01 

19.


Mein Fleisch an deinem Fleisch. Die Wärme unseres Körpers bedingt sich gegenseitig. Ich möchte freier sein und kühler auch von mir aus.

06.12.2005 08:10:36 

18.


komm spielen

07.12.2005 13:16:20 

20.


mauz

05.12.2005 10:37:05 

   1 2   
counter