index
Christine Kappe


Fotografie: Arno Kappe
-

Christine Kappe wurde 1970 in Einbeck geboren, studierte Germanistik,
Geschichte und am DLL in Leipzig, lebt in Hannover. Ihr erster Lyrikband
“Wie kann das sein” erschien 2013 in der San Marco Handpresse, Bordenau. Ein etwas anderer Kriminalroman, “Rahling”, im Pop Verlag, Ludwigsburg 2014. Ebenda: “Vom Zustand der Welt um 4 Uhr 35″, Erzählungen und Essays, 2016.

Lyrik: zuletzt in Poesiealbum Neu (Hrsg. Ralph Grüneberger), der deutsche Lyrikkalender (Hrsg. Shafiq Naz) und Versnetze (Hrsg. Axel Kutsch).

Theater u.a.: “Vermutungen über Helena” (Mittwochtheater, Hannover 2002)

Essay u.a.: “Der Geburtstag meiner Russischlehrerin oder: Die Vase
bleibt” auf: www.kulturnotizen.de (2012)

Prosa: z.B. in “Trotz alledem” (Hrsg. Reinhard Rakow), Geestverlag 2013

Herausgabe: “Regenbogenwettergeschichten” – Kinder schreiben für Kinder
(Hannover 2010), incl. CD-Rom

Auszeichnungen:
Literaturförderpreis Leipzig 1996
Stadtkind-Literaturwettbewerb 2008
Kuno-Essaypreis 2013

www.christine-k.de